Glückliche Haut im Sommer

Badespaß und Sonnenliegen – wer freut sich nicht auf den Sommer? Im Urlaub und in der Freizeit lässt man sich gern von den Sonnenstrahlen bräunen. Braunere Haut macht attraktiver, heißt es. Doch am wichtigsten ist, dass Ihre Haut gesund bleibt und deshalb sind ein paar Punkte, um Hautschäden vorzubeugen, zu beachten.

Klar, Sonnenlicht kurbelt die Vitamin D-Produktion an, ist gut fürs Gemüt und macht uns fröhlicher und beschwingter.

Ein zu viel an Sonne hat aber erhebliche Nachteile. Sie lässt die Haut früher altern und begünstigt die Entstehung von Pigmentflecken. Ebenso kann eine zu lange und intensive UV-Strahlung Hauttumore fördern.

Hoher Lichtschutzfaktor

Verwenden Sie deshalb immer einen hohen Lichtschutzfaktor (LSF 30 und darüber) und achten Sie auf lückenloses und durchgängiges Eincremen. Mindestens alle zwei Stunden sollte nachgecremt werden. Achten Sie darauf, dass die Sonnencreme auch einen UV-A-Filter enthält. Sie hat zwar weniger Energie als die UV-B-Strahlung, dringt dafür aber tiefer in die Haut ein.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Wasserfestigkeit. Wenn Sie in der Sonne oder im Wasser (Segeln, Surfen, Wasserski) Sport betreiben, benötigen Sie eine gut haftende, durch Schweiß und Wasser schwer abspülbare Sonnencreme.

UV-Schutz für die Augen

Auch unsere Augen sind vor Sonnbrand nicht gefeit. Die energiereichen Strahlen erreichen unsere empfindliche Netzhaut und können dort bleibende Schäden verursachen. Bei Sonnenbrillen bedeutet die Kennzeichnung "UV-400“, dass die UV-Strahlung bis 400 Nanometer gut gefiltert wird. Auch auf einen guten Seitenschutz muss geachtet werden, da die Strahlen stark streuen. Weiters sind Tönung, Färbung und Durchlässigkeit der Gläser sehr wichtig. Achten Sie auf hochwertige Sonnengläser!

Kinderaugen sind lichtempfindlicher

Kinderaugen verfügen noch über weniger Pigmente und die UV-Strahlen können rasch Schäden an Binde-, Horn- und Netzhaut verursachen. Bereits kleine Kinder sollten Sonnenbrillen tragen und Babys niemals der direkten Sonne ausgesetzt sein. Kinderbrillen müssen über eine hohe Schutzkategorie verfügen.

  • Pralle Sonne in der Mittagszeit meiden
  • Lückenlos und alle zwei Stunden eincremen
  • Kopf in den Schatten
  • Hoher UV-Schutz auch im Wasser
  • Viel Wasser trinken
  • Sonnenbrillen aufsetzen
  • Kinder brauchen besonderen Schutz

APO - APP der österreichischen Apothekerkammer

Die kostenlose Apo-App der  zeigt alle Apotheken in Ihrer Umgebung via GPS-Ortung mit tagesaktuellen Daten. Erhältlich für Smartphones mit Android, iOS oder Windows Phone.

TIME-Tipps

Time Tipp

Ab sofort gibt es unsere „TIME-Tipps“ in jeder Ausgabe unserer Kundenzeitung regelmäßig zum Nachlesen. So erstellen Sie Ihr eigenes Gesundheits-Lexikon!

Kundenkarten online bestellen und sofort profitieren!